Registrieren

Andreas' MB 917AF

1997er MB 917AF mit 17000km und großem Spaß-Potenzial. Gut ein Jahr hat der Prozess gedauert. Allrad oder nicht? Einen Sprinter kaufen und selbst ausbauen? Einen ausgebauten Bimobil/Woelcke/Dopfer/CS und wie sie alle heißen? 130..150.000€ dafür anlegen? Über die Idee Unimog bin ich auf den 1017 gestoßen (darauf habe ich damals in grün den Führerschein gemacht) und bin letztlich beim LN2 (die interne Bezeichnung für den LKW-Typen Mercedes 917) gelandet. Das macht mich sehr froh und jetzt stecke ich mitten drin.

General Information

Manufacturer and model MB 917af
Name Andreas
Country Niedersachsen
Website folgt
Year of manufacture 1997
For sale? no

Engine

Engine type OM366LA
Cubic capacity 5958
Number of cylinders 6
Horsepower 170
Torque 575
Other
Etwas mehr Dynamik möchte ich ihm schon gern verpassen, insbesondere dann, wenn die langen Übersetzungen montiert sind.

Chassis

4x2, 4x4, 6x6, 8x8 4x4
Wheel base 3,10
Number of seats 3
Tyre size 13r22.5
Rim size 9x22.5 Stahl
Type of tyre Bridgestone M840 (Baustellenprofil)
Tank capacity 300+200
Diesel filter no
Other
Hochgeländegängiges Fahrwerk, Kommunal-Achsen (breiter als üblich und werksseitige Einzelbereifung). Mit etwas Gefummel hat es geklappt, die Gesamtlänge auf 5,99m (eingetragen) zu bringen. Nicht entscheidend, bloß aus Freude an der Herausforderung.
Übrigens hat mich Frank Flick von BAT (www.bat-trade.de) bestens beraten. Auch weit über die Gummis hinaus weiß er, wovon er spricht.
Permanent or manually selectable 4-wheel drive Permanent
Diff locks 2

Cabin

Manufacturer of the cabin Zeppelin FM2
Inner dimensions (LxWxH) 411 lang, 206 breit und 191 hoch
Outer dimensions (LxWxH) 425 x 220 x 217
Cabin material 60mm Alu Sandwich
Kind and thickness of insulation ohne weitere Dämmung
Number of beds 2+1
Windows Seitz Dometic
Subframe Eigenbau, Federlagerung
Other
Fußboden und Verstärkungen unterhalb der Kabine sind aus Gewichtsgründen entfernt. Der Karosserie-Bauer hat versucht (!), Tür und Klappen zu bauen und nach einer intensiven Zeit verbalen Gerangels habe ich die Relikte seiner Kompetenz-Darbietung ("DIESE 5mm Abstand zwischen Rahmen und Kabinenwand machen wir mit Silikon zu ...") wieder rausgehackt und mich bei Werner Böß (TEKNIMA.DE) mit feiner Ware eingedeckt und bin nun sehr zufrieden.

Floor plan

Explanation of floor plan
Es sollte möglichst viel Mehrfachnutzung der Flächen geben. ZB. ist die Dusche gleichzeitig der Eingangs- und Toilettenbereich, das Bett über Arbeitsplatte und Dinette ausziehbar. Der Eingangsbereich ist somit auch eine Art "Dreckschleuse". Hier werden - in der Duschwanne stehend - nasse und schmutzige Klamotten gewechselt (Schrank gegenüber) und zB. Sand kann direkt durch den Abfluss nach draußen gespült werden. Darüber hinaus kann es ja auch mal ganz nützlich sein, Dusche und Toilette durch eine große Tür, anstatt durch eine kleine Dachluke zu entlüften.
Bei der Wahl der Kühlschrank-Position habe ich das Einräumen des Einkaufs und möglichst kurze Wege von draußen und der Küche bedacht.

Furniture

Material of furniture Vöhringer 15mm, beidseitig beschichtet
Other
Es ist sicher empfehlenswert, auf der Vöhringer-Seite (www.voehringer.com) nach Werksverkauf zu gucken und einen Termin mit Herrn Schneider zu machen. Super Typ und übertrieben kompetent. Tolle Kurse und eine Auswahl ...
Das Provisorium diente zuerst der Vorstellungskraft für die Dimensionen und schließlich für die Montage.
Schublade 1 passt, schließt, hat eine Blende und freut mich sehr. Podest mit Schublade ist auch fertig; Sitzpolster, die später auch als Schlafunterlage für das Zusatzbett dienen, sind bestellt; Tisch wird gebaut, wenn das Bett fertig ist.

Cooking stove

Cooking stove Momentan noch die KartuschenVariante
Gas installation Eine 11kg-Flasche kommt in eine weitere Staubox hinter der Hinterachse.
Other
Da liegt so'n Wohnwagen 2Flämmer rum, aber irgendwie passt der nicht in mein Auto. Die Top-Lösung habe ich noch nicht und bis dahin vertrage ich mich mit dem Kocher für 15€ vom arabischen Discounter.

Refrigerator; cool box

Manufacturer and type of fridge / cooler Dometic CRX140s Kompressor
Other
Der Kühlschrank ist montiert und funktioniert.

Power supply

Voltage in the chassis 24
Voltage in the cabin 12
Charging converter 24V-12V Victron Orion-Tr 24/12 - 20A
110V / 230V in the cabin? yes
Inverter 1000W
Other
Alles aus einer Hand war mir wichtiger als den letzten Tropfen aus der Zitrone zu quälen. Kann sein, dass es anderswo günstiger ist, unterm Strich bin ich mit "Wattstunde" in Lüneburg zufrieden.
Auf 230V-Verkabelung verzichte ich vorerst. In der Stromecke sind zwei Steckdosen und wenn ich tatsächlich mal irgendwo 230V brauche, nehme ich ein Verl.-Kabel. Zur Not lege ich später noch eine Leitung.

Capacity of batteries in the cabin

Capacity of batteries in the cabin 200AH
Battery type LIFEPO4
Battery charger for cabin batteries Victron BlueCharger 12-20
Battery management EMS in der Batterie
Other
Hier laufen die (Kupfer-) Fäden zusammen: Votronic Power Control VPC Jupiter 200 mit Smart-Shunt, Netz-Vorrangschaltung, 1000W Wechselrichter.
Das Batteriefach ist soweit vollständig. Nun noch den Drahtsalat sortieren und dann kann die Klappe geschlossen werden. Das Jupiter-Bedienelement kommt in die Klappe oben Bilder folgen).
Nach den ersten Übernachtungen kann ich sagen, dass meine Stromversorgung für Kühlschrank, Heizung, Licht, Ladungen der Telefone etc. absolut ausreicht. Trotz sehr bedeckter Tage geht das Konzept voll auf.

Power generation

Solar capacity WS160SPS-HV DAYLIGHT Sunpower Solarmodul 160Wp
Solar controller Victron MPPT 100/30
Fuel cell no
Power generator Honda EU20i
Other
Nach langen Berechnungen und Gesprächen, sowie Erfahrungen aus meinen Reisen mit dem California und davor 5 Jahre mit einem furchtbar hässlichen Hobby AK550 (Plastepalast) wird das genügen. Ein Landstromanschluss und der Victron Orion-Tr 24/12-20A (240W) B Lade-Booster werden hoffentlich einen ordentlichen Job machen. Ansonsten mache ich mir ein Teelicht an.

Heating system

Manufacturer and type of heating system 5kw Diesel
Warm water processing Elgena EB6 12/230V
Cab heating serie
Other
Die Heizung wird mal ausprobiert um eigenen Erfahrungen zu machen. Vllt. ist sie ja gar so schlimm.
Das Gerät ist nun installiert und läuft. Unter dem Podest direkt an der Außenwand montiert gehen alle Leitungen (Frischluft, Abgas und Kraftstoff) direkt durch den Boden nach außen. Diesel zieht sie aus dem direkt darunter liegenden Staufach und mittels Adapter aus einem 20l-Kanister. Auch die Dieselpumpe ist im Staufach.
Die Heizung wollte erst nicht anlaufen. Umfangreiche und wiederholte Überprüfungen haben kein Ergebnis gebracht. Lieferant angeschrieben und keine Antwort erhalten. Nochmals geprüft und sogar die kpl. Heizung demontiert um den Anschluss der Dieselleitung nach Verstopfung oder gar einem Stopfen zu untersuchen. Nochmals die Leitung entlüftet und nun schnurrt und wärmt sie erwartungsgemäß.
Der Beuler (unter der Arbeitsplatte, über den beiden Grauwasserkanistern) läuft auch auf 12 und 230V.

Gas system

Explanation of gas system
Der Plan ist, hinten rechts und links noch zwei Edelstahl-Kästen zu installieren und in mind. eine davon eine 11kg-Flasche zu stellen. Anschließend wird die Leitung bis in die Küche (ggf. mit einem Außenabgang) gelegt.

Water system

water flow Tauchpumpe und Schalterhahn
Water filtration system 2-stufig vor dem Tank, Trinkwasser wird nochmals durch einen Alb-Filter gelotst
Capacity of fresh water tank(s) 170
Capacity of waste water tank(s) Handliche 2x12 Liter unter der Spüle
Other
Nach langen Überlegungen, mit wie viel Abwasser ich spazieren fahren möchte, bin ich auf die Idee gekommen, zwei Kanister unter die Spüle zu stellen. Die nimmt man an der Tanke, auf dem Camping-Platz oder sonst wo "mal eben" mit vor die Tür. Der Ablauf der Dusche geht unter das Fahrzeug.
So muss ich mir keine Gedanken über Frostschutz machen, schleppe kein Abwasser mit mir rum, brauche keinen Tank zu kaufen und zu verbauen usw.
Dem Streben, deutlich unter 7.5t zu bleiben, komme ich damit ebenfalls nach. Fs.-Kl. II ist zwar vorhanden, dennoch finde ich die 7.5t-Nummer spannend.

Toilet

Manufacturer and type of toilet Thetford C403L
Capacity of black water tank 15 liter?? Keine Ahnung
Other
Mal ehrlich: Man muss keinen großen Haufen in ein so kleines Zuhause machen. Dafür gibt es Öffis, Tankstellen, Restaurants und Klappspaten. Für Pipi genügt dieser Tupperlokus allemal und zur Not, ja ZUR NOT ...Die Toilette ist installiert und funktioniert einwandfrei. Strom- & Wasserversorgung war recht unkompliziert.

Vehicle accessories

Rear carrier Res.-Rad-Halter folgt
Roof rack Einfache Variante geplant
Storage boxes Sonderanfertigung für zehn 20L-Kanister
Outside cooking facilities Kartuschenkocher, Feuerschale
Awning Airline-Schiene, Sonnensegel
Other
Die große Staubox habe ich mir überlegt und von Tommy Unteutsch (www.fahrzeugtechnik-shop.de) bauen lassen. Hoch zufrieden mit Thommy habe ich nun einen großen Stauraum für das Schlauchboot samt 15PSer oder eben die Option, bis zu 10 Kanister unterzubringen. Einen der Kanister zapfe ich zur Heizzeit für die direkt darüber verbaute China-Heizung an.
Der geplante, geschlossene Dachträger dient in erster Linie dafür, das Fahrerhaus in den Schatten zu stellen. Wenn er dann auch noch etwas Zeug trägt, soll es mir recht sein. So ein Monstergeweih brauche ich nicht. Wenn mir ein Ast im Weg ist, flexe ich ihn ab oder drehe um und für eine Büffel-Herde gehe ich auch gern mal kurz vom Gas. Ebenso denke ich über diese Flutlichtanlagen. Bei manchen Fahrzeugen fragt man sich, ob es mehr ums Wettrüsten geht oder man Hindernisse weg-lasern will. Wozu aber soll ich heute schon sehen, wo ich bei meiner Geschwindigkeit Dienstag erst ankomme? Von der erblindeten Tierwelt rechts und links meiner Route, sowie Buschfeuer-Gefahr mal ganz abgesehen.
Eine 3.5t-Ahk. für den Alltag habe ich ihm mal gegönnt. Das war auch ziemlich einfach. Die Last war bereits eingetragen und eine 12V-Dose vorhanden. Wenn ich eines Tages auf Weltreise gehe, nehme ich sie eben wieder ab. Die 8 Schrauben schafft der Schlagschrauber vermutlich in unter 5 Min. Ansonsten kann ich meine PKW-Anänger schön dranbinden und mal den Landy aufladen oder Leergut wegbringen.
Der Tank ist original (aus einer Umrüstung) und fasst 300l. Zzgl der Staukapazität der 10 20-Liter-Kanister komme ich bei Bedarf auf 500 Liter Diesel. So einen Tank völlig allein zu montieren (also ohne jede Unterstützung) war die Erfahrung wert (c;
released 05.06.21 
owner Andreas 
views 6567 
filled out 100% 
Sie müssen die Cookies für diese Seite explizit einschalten. Diese Seite verwendet Cookies.
Indem Sie die Seite weiter durchsuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.