Egon der Gemütliche - Iveco 90-16 AW Familienpanzer

Die Familiengröße und der im Urlaub 2014 extrem verspürte Wunsch nach mehr Bequemlichkeit machten den Umstieg vom Dachzelt- Landrover (Zeltpalast) auf eine größere Fahrzeugkategorie notwendig. Da wir weiterhin möglichst beweglich bleiben wollten, war dafür zunächst die Lieferwagenkategorie ins Auge gefasst. Schnell wurde aber klar, dass dort viele der von uns gewünschten Ziele nicht oder bestenfalls mit sehr großem auch finanziellem Aufwand umgesetzt werden konnten. Die Fahrzeugauswahl war in dieser Kategorie auf extrem überteuert oder Seelenverkäufer beschränkt, die gewünschte Geländefähigkeit in dem Fahrzeugsegment nur sporadisch vorhanden, mit gewünschten sechs Personen waren alle diese Fahrzeuge jenseits einer vernünftigen Aufbaufähigkeit. Da wir zumindest unter 7,5 t bleiben wollten, war auch die Auswahl im LKW-Bereich auf eine überschaubare Menge an Typen begrenzt. Eine weitere Hürde stellte die festgelegte Grenze der Kostenneutralität aus dem Verkauf unseres Landrovers dar. Vorgabe war, mit dem Verkaufserlös einen alltagstauglichen Kombi und den LKW incl. Umbau zu stemmen. Inzwischen kann diese Aufgabe als bewältigt gesehen werden. Das Fahrzeug ist mit dem kurzen Radstand wendig und mit den Außenmaßen von 7500 * 2500 * 3150 gewünscht kompakt ausgefallen. Im Frühjahr 2016 erfolgt nach Fertigstellung der elektrischen Anlage dann die Umschreibung als Wohnmobil. Sicherlich wird es in den kommenden Jahren - wie bei den bisherigen Reisefahrzeugen auch - noch viele Ideen und Möglichkeiten zur Gestaltung geben.

General Information

Manufacturer and model Iveco 90-16 AW Turbo
Name Thomas Krämer, Astrid Schneck
Country Deutschland
Website www.institut-wissensdurst.de
Year of manufacture 1989 - 2015/2016
For sale? no

Engine

Engine type Direkteinspritzer, Reihe, luftgekühlt, mit Turboaufladung
Cubic capacity 6125
Number of cylinders 6
Horsepower 160
Torque 550 Nm bei 1600/min

Chassis

Wheel base 3500
Number of seats 6
Tyre size 10 R 22,5
Type of tyre MT
Tank capacity 130 l (300 l geplant)
Diesel filter yes
Other
Einzelbereift mit Felgen- und Reifenausrüstung vom 110-17.

Cabin

Manufacturer of the cabin Mercedes Ringfeder (Karosseriegrundlage) SAN-Kabine für U435 der Bundeswehr
Inner dimensions (LxWxH) 3100 * 2150 * 1680
Outer dimensions (LxWxH) 3280 * 2250 * 1950 (incl. Dachluken und Astabweiser)
Cabin material Stahl
Kind and thickness of insulation Armaflex 25 bzw 40 mm
Number of beds 4 (6)
Windows 6
Subframe federgelagert, im Heck verschraubt
Other
Ursprünglich ausgebaut erworben, stellte sich die Substanz als derart marode heraus, dass wir den Aufbau entkernen mussten. Die vielen Löcher, die die Blechschrauben des Vorbesitzers ins Kleid gerissen hatten, hatten dem Wasser ungehindert Zugang verschafft. Die wasserfesten Platten waren zwar augenscheinlich noch intakt, dahinter aber der Moder. Dieser hatte, festgesetzt in der originalen Glaswollisolierung, bereits großflächig Besitz vom Blechkleid und den Rahmenrohren ergriffen.
Bei der Entkernung stellte sich zudem die Verkabelung als derart abenteuerlich (oder sollte man sagen sträflich?) heraus, dass das Anhalten einer Glühbirne an die Karosserie bereits Licht ergeben hätte.
Nach dem Neuaufbau entwarf ich ein Tropendach aus Aluminiumblechen, das im Sommer sehr effektiv das ansonsten erbarmungslose Aufheizen der Blechdose verhindert hat.

Floor plan

Explanation of floor plan
Aufgrund der geringen Größe des Wohnaufbaus wurde auf den Einbau einer Sitzgruppe im Koffer verzichtet. Diese ist im hinteren Teil der Fahrerkabine eingerichtet.
Im Heck des Koffers befinden sich über den frostsicher eingebauten Wassertanks und der dazugehörigen Technik zwei Kinderbetten (140 * 70) längs der Fahrtrichtung, darüber quer ein Doppelbett (210 * 140). Das Kinderbett ließe sich bei Bedarf (z. B. sobald die Kinder zu groß werden) durch Herausnehmen eines kleinen Schranks und Einlegen eines Mittelteils zu einem weiteren Doppelbett (dann ebenfalls quer, 210 * 140) umbauen.
Das Schlafabteil ist nach vorne seitlich durch jeweils 70 cm breite, feststehende Trennwände abgeschlossen. Durchgang bzw. Einstieg in der Mitte können durch eine leichte Tür ebenfalls verschlossen werden.
Auf der Beifahrerseite schließt bis zur Eingangstür der Küchenblock an.
An der Fahrerseite folgt auf einen schmalen, raumhohen Schrank das Badezimmer mit Du/WC.
Schließbare Stauräume gibt es unter und zwischen den Kinderbetten durch Schubladen und einen kleinen Schrank (gesamt 440 l), den Hochschrank (400 l) und im Küchenblock (390 l). Außerdem wurden zwei versteckte, abschließbare Tresorräume eingebaut (gesamt 100 l). Weitere Schränke finden sich in der Fahrerkabine (390 l). Die Sitzkästen dort dienen zur Aufbewahrung von Werkzeug und Ersatzteilen.
Die Sitzgruppe der Fahrerkabine kann gegebenenfalls auch zu einem großen Doppelbett umgebaut werden (220 * 160).

Furniture

Material of furniture Eigenbau/Schubladenelemente von Ikea; funktions- und kostenorientiert

Cooking stove

Cooking stove Benzin, Coleman Duofuel; abnehmbar
Gas installation keine

Refrigerator; cool box

Manufacturer and type of fridge / cooler Waeco Kompressor 80l im Koffer; Waeco Kompressor Schublade 30l vorne in der Kabine

Power supply

Voltage in the chassis 24/12/230 V
Voltage in the cabin 24/12/230 V
Charging converter 24V-12V 24-12 V; 12-24 V; 230 - 12 V; 230 - 24 V;
110V / 230V in the cabin? yes
Inverter Waeco 1000 W; Waeco 100 W

Capacity of batteries in the cabin

Capacity of batteries in the cabin 4 x 70 Ah
Battery type Banner Running Bull AGM

Power generation

Solar capacity 180 Wp
Fuel cell no
Power generator 2 kW

Heating system

Manufacturer and type of heating system Diesel; Waeco Luftheizung (Heizrohre vom Fahrerhaus in den Koffer gelegt)
Warm water processing noch nicht
Cab heating Diesel; Waeco Luftheizung (Originalausrüstung)

Gas system

Explanation of gas system
keine Gasanlage

Water system

Water filtration system Katadyn-Keramik/Kohle in der Wasserentnahme; Eigenbau Schwebstoffvorfilter in der Befüllung
Capacity of fresh water tank(s) 120 l Trinkwasser + 120 l Brauchwasser
Capacity of waste water tank(s) 80 l

Toilet

Manufacturer and type of toilet Dometic C 402
Capacity of black water tank 19l
Other
Max. zwei Reservetanks gehen mit auf die Reise.

Vehicle accessories

Rear carrier für Motorrad und Ersatzrad; belastbar mit 500 kg
Roof rack -
Storage boxes 2 für Campingutensilien, Sonnensegel etc. und 1 für Warnhütchen, Wagenheber, sperriges Werkzeug etc.
Outside cooking facilities mobil durch Herausnahme des Kochers im Inneren
Awning Eigenbau
Other
Nachdem sich das Tropendach auf dem Koffer hervorragend bewährt hat, ist für dieses Jahr auch auf der Fahrerkabine ein solches geplant.
released 08.01.16 
owner Thomas Krämer 
views 34051 
filled out 100%