Registrieren

TO-GO Projekt

Durch Kauf eines Anhängers kam die Überlegung diesen außer für den praktischen Nutzen für Haus und Hof auch für die Freizeit zu nutzen. Die Idee - Wechselaufbau

General Information

Manufacturer and model Vertrieb Fa. Wörmann / Hersteller Fa. Tempus Bad Langensalza-Thüringen
For sale? no

Chassis

4x2, 4x4, 6x6, 8x8 Einachsanhänger
Diesel filter no
Other
Leergewicht Anhänger gesamt: 710kg, setzt sich zusammen aus Fahrestell 380kg + Kippbrücke 330kg, zulässiges GG 1500kg
Nutzlast mit Kipper: 790kg
Nutzlast nur Fahrestell: 1120kg

Cabin

Inner dimensions (LxWxH) Kasten innen 2650x1750x400mm
Subframe Kippbrücke /Dreiseitenkipper
Other
Was mich gleich bei der Abholung gestört hat, war die im Spritzbereich freiliegende Pumpenbetätigung und die Fernbedienung für den Kipper.
Erste Aufgabe: Alu- Staubox anfertigen und den Bodenausschnitt so fertigen, daß alles an seinem Orginalplatz ( Garantie) bleibt aber in der Kiste betätigt werden kann. So war auch gleich Platz für Spanngurte, Handschuhe und ähnliches.
Zweite Aufgabe: Planengestell Nach verschiedenen Überlegungen über die Höhe wurde ich durch mein Garagentor eingebremst. Bei Durchfahrtshöhe war die Laderaum Höhe sehr eingeschränkt ( Motorradtransport unter Plane nicht möglich :-( ) Die Idee kam dann noch rechtzeitig -ein höhenverstellbares Planengestell! In der niedrigen Stellung passt er in die Garage, wenn nicht alles vollgeladen ist bremst er auch weniger im Wind. Die seitlichen Brettespriegel liegen dann direkt übereinander oder ich nutze nur eines von Beiden. Brauche ich Platz schiebe ich ich das Gestell nach oben ( 2 Personen erforderlich) bis es an Federschnappern einrastet. Die Herausforderung lag dann beim Planenmacher, der aber nach einigen Schweißtropfen eine gute Lösung gefunden hat. Eine zweite Ösenlasche wurde angebracht so kann ich mit hoher und niedriger Plane fahren. Den unteren Teil kann ich nach innen umschlagen und mit ein paar Gummistrips am Planengestell anhängen.
Beim Camping kamen wieder meine Tauroboxen, Kocher und Kühlbox von meiner Heckküche aus dem Vectra zum Einsatz.

Floor plan

Explanation of floor plan
Während ich so beim Camping war, hatte ich viel Zeit über Aufteilung und Grundriss eines Festaufbaus nachzudenken. Zuerst waren es nur einfache Kreidestriche auf der Pritsche. Danach wurde es mit der Planung am PC etwas konkreter. Erster Gedanke war eine fertige Box ( Bausatz Sandwichplatten ) mit Aufstelldach, da die Erfahrung mit dem Dachzelt Columus auf dem Auto positiv waren was Handhabung und Raumgefühl betraf. Die Box sollte in die vorhandene Ladefläche passen mit etwas Überhang hinten. Innen Heckküche, Längsbett mit Kühlbox darunter, Ecksitz mit Tisch davor, Außendusche. Den Unterfahrschutz mit den Leuchten hätte ich dafür nach hinten verlängert. Bei allem Messen und Zeichnen stellte sich dann immer mehr heraus, das vor allem die Breite nicht zufriedenstellend war ( Nasszelle, Kleiderschrank, Querschläfer- nicht möglich). Alternative hätte die abgestufte Kabinenaußenwand sein können ähnlich der PickUp Kabinen die über der Bordwand nach außen breiter bauen. Der Mehraufwand beim Kabinenbau und auch Stabilitätseigenschaften vor allem beim Fahren führten dazu diese Variante nicht weiter auszuarbeiten.
Wie also mehr Platz bekommen? Dazu kam mir ein Einfall als ich meinen Kipper wieder einmal nutzte und auf das Fahrgestell sah. Da die komplette Kippbrücke nur auf die vier Kugeln aufliegt, leuchtet ein, das dass die stabilsten Punkte für eine Befestigung sind. Ich mußte nur zwischen Kippzylinder und Hydraulikleitung eine Schnellkupplung einbauen und konnte so die gesamte Brücke abnehmen. Das war natürlich gleich der Punkt auf die nächste Waage zu fahren, und erstaunt festzustellen wie viel Gewichtsreserven ich für weitere Aufbauten habe. Um die Grundfläche zu ermitteln bestellte ich beim Hersteller vier Aufnahmen für die Kugeln die später auch für die Kabine als Aufnahme gedacht waren, kaufte OSB-Platten und einige Holzleisten in etwa der Stärke wie ich den Boden plante. Ergebniss der kurzen praktischen Übung: Grundplatte 3000x1900mm (plus -minus 50mm ) Orginalbreite des Anhängers 1800mm, da sollte der seitliche Zuwachs möglich sein. Erste Maßskizzen für die Verstärkung im, Sandwichboden oder dem vielleicht nötigen Zwischenrahmen entstanden. Die Grundrissplanung ging nun am PC weiter. Die Aufteilung innen änderte ich nur geringfügig. Heckküche, daneben durch die extra Breite eine Nasszelle, die Tür vom Heckeinstieg an die Seite hinten rechts versetzt daneben einen dreiviertel hohen Kleiderschrank, vorn quer Sitzbank und Tisch klappbar zur Liegefläche (1850x1400mm ). Technikbereich im Zwischenbereich von Sitzgruppe und Nasszelle bis max. Tischhöhe.
Da ich ein eher praktischer Mensch bin, und mich auf Arbeit täglich mit am PC gut gemeint konstruierten technischen Entwicklungen von viel schlaueren Leuten wie ich es bin, abmühen muß, die in der Praxis leider oft nicht viel taugen, nenne ich meine PC Planung auch nur Skizze. Um einen wirklichen Eindruck zu bekommen, nehme ich die restlichen Holzleisten um einen Gitterrahmen auf meiner schon vorhandenen Holzgrundplatte zu bauen. So kann ich auch meine vorhandenen Tauro Boxen mit einbeziehen, Höhe für Tisch, Schrank, Sitz und Küche räumlich festlegen und bekomme ein Raumgefühl. Die Außenstaubox deute ich auch mit an.
Fazit der Gitterkonstruktion, die Außengesamthöhe könnte kritisch werden vor allem auf dem Einachsfahrgestell. Da denke ich ist ein Doppelachser besser zu fahren, dabei geht aber das zusätzliche Gewicht der Achse wieder von der Nutzlast verloren. Option dazu könnte die Verwendung eines Aufstelldaches sein, was die Gesamthöhe wieder in einen besseren Bereich bringen würde.
Mit den Angeboten auf Anfragen bei verschiedenen Kabinenherstellern ( Bausatz oder Leerkabine ) nach der geplanten Skizze kam das Projekt zum ruhen.
Das Projekt ist bis an diesen Punkt

Cooking stove

Cooking stove Zweiflammkocher in Kombination mit Spüle
Gas installation Gasflasche 5kg
Other
geplant: Halterung für die Gasflasche im Rahmen des Fahrgestells um den Schwerpunkt niedrig zu halten (Beispielbild)

Refrigerator; cool box

Manufacturer and type of fridge / cooler Kühlbox Waeco CF-40

Power supply

Voltage in the chassis 12V
110V / 230V in the cabin? no
Other
Die im Anhängerchasis verbaute Batterie ist für die Kipphydraulikpumpe.

Capacity of batteries in the cabin

Capacity of batteries in the cabin 12V / 45Ah
Battery type Ca/Ca Streckmetall
Other
geplant Li-Ionen

Power generation

Solar capacity geplant nach Dachgröße, Ausschnitte für Luken noch zu prüfen
Fuel cell no
Power generator Endress ESE 3000i
Other
Dauerleistung 3000W, 13A, reine Sinuswelle

Heating system

Manufacturer and type of heating system geplant Webasto Dual Top Evo6
Other
Einbau geplant Unterflur in Außen-Staubox mit Kanistertank.

Water system

Other
geplant: Kanister mit Tauchpumpe oder fester Tank im Fahrgestell
Abwasser Rolltank unter Ablauf
released 19.03.23 
owner T. H. 
views 3343 
filled out 39% 
Sie müssen die Cookies für diese Seite explizit einschalten. Diese Seite verwendet Cookies.
Indem Sie die Seite weiter durchsuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.