Schnecke 2 (#2258)

Komfortables + geländegängiges Fernreisefahrzeug

General Information

Manufacturer and model Mercedes-Benz Unimog U4023 Baumuster 43742712, Hochgeländegängig
Name Gert Autz / Hanne Autz
Year of manufacture 2018
For sale? no

Engine

Engine type OM934
Cubic capacity 5,1l
Number of cylinders 4
Horsepower 231PS
Torque 900Nm
Other
Automatik + Handschaltung, Untersetzungsgetriebe (16 Vorwärts-, 12 Rückwärtsgänge) Reifendruckregelanlage, Hydraulik für Winde

Chassis

4x2, 4x4, 6x6, 8x8 4x4
Wheel base 3850mm
Number of seats 2
Tyre size 395/85R20
Rim size Hutchinson Bead Lock 20x10 8-Loch
Type of tyre Michelin XZL2
Tank capacity 2 x 190l
Diesel filter yes
Permanent or manually selectable 4-wheel drive Zuschaltbar
Diff locks 3

Cabin

Manufacturer of the cabin Tschechische Republik, Kooperationspartner leider verstorben
Inner dimensions (LxWxH) L=386cm, B=216cm, H=198cm,
Outer dimensions (LxWxH) L=398cm, B=228cm, H=210cm
Cabin material GFK, XPS
Kind and thickness of insulation XPS, 60mm, GFK - 2x 1,7mm
Number of beds 2
Windows 2
Subframe Original MB Unimog, leider nicht sehr maßgenau
Other
Aluminiumrahmen 5mm Eckprofile 100mm x 100mm, Aluminiumplatten, geschweißt, Durchgang zum Fahrerhaus, Hecktreppe, 2 Außenklappen, Außenküche (Gas)
Der Gepäckträger auf der Fahrerkabine hat sich nicht bewährt und wird ersetzt (ist im Gelände mit dem Reservereifen überfordert), Hecktreppe später durch Jumbo ersetzt (weniger Gewicht)

Floor plan

Explanation of floor plan
Einstieg am Heck, Sitzecke umbaubar zum Bett, 1 Kühlkiste, 1 TK-Kiste, Not-Dusche = Kleiderschrank (Normal = Außendusche), Gewichtsschwerpunkt vorne (2x150l Wasser, 24V LI Akku 400Ah (auch für Anlasser, keine separate Starterbatterie (= Gewicht und Platz für 2 Tanks))

Furniture

Material of furniture Bambus Schichtholz 16mm und 8mm (Multiplexplatten)
Other
Ein sehr dankbares und belastbares Material, gut zu verarbeiten, mittleres Gewicht, für uns attraktive Optik. Gewichtseinsparung durch 8mm Platten + Rändern aus 16mm (Stauklappen, kleine Schranktüren, ...)

Cooking stove

Cooking stove Induktionskochplatte (2 Felder), Backofen mit Mikrowelle (Haushaltsgeräte)
Gas installation keine Gasinstallation im Fahrzeug, Außenküche mit Gas
Other
Batterien (400Ah-24V) werden aufgefüllt durch Solarzellen (8m²), Generator (150A) und Landanschluss, Zusatzgenerator möglich aber bisher nicht benötigt. Für den Bordbetrieb ist die Batterie üppig dimensioniert. 300Ah wären ausreichend

Refrigerator; cool box

Manufacturer and type of fridge / cooler 2x Dometic CU90 für Kühlkiste und Tiefkühlkiste, Dometic VD16 Deep Freeze / VD-14N
Other
Kühlkisten sind unbequemer in der Nutzung, aber energieeffizienter (60mm Styrodur auf allen Seiten). Es kann nichts herausfallen, es passt wesentlich mehr hinein - aber weniger übersichtlich

Power supply

Voltage in the chassis 24V
Voltage in the cabin 24V
Charging converter 24V-12V Victron
110V / 230V in the cabin? yes
Inverter Victron
Other
Hatte beim letzten Ausbau Mastervolt (3000 Watt) eingesetzt, habe Victron eingesetzt wegen der höheren Abgabeleistung (5000W wegen Induktion und Backofen), würde wieder zu Mastervolt wechseln.

Capacity of batteries in the cabin

Capacity of batteries in the cabin 400Ah, 24V - auch als Starterbatterie genutzt
Battery type LIon, 8 Zellen mit separatem Batteriemanagementsystem
Battery charger for cabin batteries Victron
Battery management Victron
Other
Problemloser Betrieb

Power generation

Solar capacity 4 x 280Wp Solarzellen auf dem Dach (aufgeklebt und genietet, begehbar)
Solar controller Victron
Fuel cell no
Other
Durch fehlende Hinterlüftung der Solarzellen ergibt sich ein Leistungsverlus,t der durch größere Kapazität / Leistung ausgeglichen wird. Diese Lösung hat sich bei 2 Fahrzeugen bewährt, auch bei 4 Monaten starker Sonneneinstrahlung, keine Dachluke

Heating system

Manufacturer and type of heating system Webasto DualTop Evo 8
Warm water processing Webasto DualTop Evo 8
Cab heating zusätzlich Standheizung zum Vorwärmen des Motors und der Kabine
Other
Die Webasto DualTop ist eigentlich für den Einbau unter dem Fahrzeug / außen konzipiert. Das geht beim Unimog nicht (z.B. bei Wasserdurchfahrten), führt aber zu einem aufwändigen / fehleranfälligen Einbau und Betrieb im Inneren (Wasser im Inneren tritt leicht auf / aus)

Gas system

Explanation of gas system
entfällt, ist bei Langfahrten problematisch. Oft leere / keine / gespülte Gastanks bei Fährschiffen gefordert. Bei Heizen zu hoher Verbrauch (neue 11kg Flasche alle 2-3 Tage, Adapterprobleme. Elektrizität und Diesel sind m.E. einfacher im Betrieb, speziell außerhalb Europas.

Water system

water flow alle Rohrleitungen verschweißtes PPR Rohr, Druckwasser
Water filtration system fehlt bisher, wird ergänzt
Capacity of fresh water tank(s) 2 x 150ll (Maßanfertigungen) im Fahrzeug
Capacity of waste water tank(s) 80l außerhalb (Maßanfertigung)
Other
Außendusche warm und kalt (bin Warmduscher)

Toilet

Manufacturer and type of toilet Jabsco Yacht WC, wird ersetzt durch Trockentrenntoilette
Capacity of black water tank 80l
Other
Ein gemeinsamer Tanks für Abwasser und Fäkalien klingt nicht gut - es ist aber für die von uns bereisten Länder unerheblich, ob man einen oder zwei Tanks in der Wüste entleert (andere Entleerungsmöglichkeiten oder ein Camping-Infrastruktur gibt es in diesen Ländern nicht). Wir werden die Jabsco Toilette (Wasser-Spülung) durch eine Trenntoilette ersetzen. Der Jabsco-Betrieb ist unkomfortabel und benötigt zu viel Wasser. Außerdem ist ein Anschluss der Jabsco Toilette an ein Druckwassersystem nicht ohne Aufwand / permanenten Wasserverlust möglich (weil sie für den Einsatz auf einem Boot konzipiert wurde.

Vehicle accessories

Rear carrier Keiner aus Gewichtsgründen, Ziel ist eine größere Hecklast zu vermeiden und das Gewicht in der Fahrzeugmitte zu konzentrieren
Roof rack Auf Fahrerhaus für Reservereifen (Mantel)
Storage boxes Keine unter dem Fahrzeug wegen Geländegängigkeit, außer Außenküche
Outside cooking facilities Gasbetriebene Kochfläche, behindert nicht die Freigängigkeit / Bodenfreiheit im Gelände
Awning Eingehängte Plane
Other
Träger auf der Wohnkabine ist nicht möglich wegen Fahrzeughöhe (jetzt 3,40m, Grenze für div. Fährschiffe) und Verdeckung der Solarkollektoren. Ein Träger auf der Fahrerkabine für den Reservereifen wird beim Fahren im Gelände sehr beansprucht. Problem bei Reservereifen auf dem Dach ist das Gewicht (des Reservereifens), ein Kran ist notwendig - letztlich ist diese Lösung aber beim modernen Unimog unvermeidbar. Führt zur Verschiebung des Gewichtsschwerpunkts "nach oben".
released 07.12.20 
owner Nikolai Rabels 
views 6260 
filled out 100%